“Wer Kinder kri…

“Wer Kinder kriegt und danach nicht zur Feministin wird, hat den Schuss nicht gehört.”

Judith Holofernes hat das im Interview mit der deutschen Vogue (1/2014) gesagt und ich stimme ihr vollends zu. Wer als Frau, als Mutter nicht seine Interesse vertritt, wer soll es dann machen? Unsere Kinder? Unser Ehemänner? Oh, Graus!

Stark sein als Frau heißt, für sich sorgen, eigene Prinzipien und eine eigene, selbst erarbeitete Meinung zu haben und die auch zu vertreten. Aufrichtig, authentisch und echt zu sein und selbstsicher genug, sein Wissen, sein Können, seine Ideen, seine Freude, aber auch seine Zweifel mit der Welt zu teilen und viel weiterzugeben. Das alles ist wichtig, um Kinder groß zu ziehen, die genauso stark wir ihre Mütter werden.

4
More from Mamaberlin

Ihr fragt, die #Sextanten antworten. Heute: “Sex ist schön, aber ich habe nie einen Höhepunkt …”

Geredet über Sex wird viel. Angegeben damit auch und das Selbstbewusstsein aufpoliert...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.