#Adventskalender: Heute kommt der Sandmann!

adventskalender-mama-berlin-kind-schlaeft

Heute am dritten Advent und 11. Dezember, liegt etwas Schönes für die lieben Kleinen in meinem #Adventskalender …

Der Preis heute: Zweimal gibt es das Buch „Sandmännchen – Wo bleibst Du?“ zu gewinnen. Ein Kinderbuch, vor allem geeignet für Kinder, die sich schwer tun mit dem Einschlafen. Meine Kollegin Christina schreibt für Euch unten mehr zum Inhalt … 

Was Ihr machen müsst, um zu gewinnen? Ganz einfach: Lest den Text, beantwortet die aktuelle Frage, schickt eine E-Mail mit Lösung und Eurer Anschrift (alles bleibt vertraulich!) an moin@mamaberlin.org und liked meine Mama Berlin Seite bei Facebook, falls Ihr es noch nicht gemacht habt ; ). Der Gewinn kommt direkt zu Euch nach Hause.

Warum lässt der Sandmann auf sich warten?

„Sandmännchen – Wo bleibst du?“ Ja, das frage ich mich auch oft. Einschlafen ist ein schwieriges Thema bei uns – wie in vielen Familien.

Wir zelebrieren jeden Abend die gleichen Rituale: Gemeinsames Gebet vor dem Abendessen, nach dem Essen darf meine Tochter die Kerzen am Tisch auspusten, Zähne putzen, der Armada von Stofftieren Gute Nacht sagen, dann lässt Mama den Tag Revue passieren und singt ein Schlaflied. Und noch eins. Und dann noch eins. Aber leider: Das kleine Fräulein schläft einfach nicht ein …

Und genauso geht es dem kleinen Paul in dieser Gute-Nacht-Geschichte von der belgischen Autorin und Illustratorin Thaïs Vanderheyden. Normalerweise reichen zehn Küsse von Mama, um ihn ins Reich der Träume zu entführen (beneidenswerte Mama!), aber an diesem Abend fallen seine Augen einfach nicht zu. Denn das Sandmännchen kommt nicht zu ihm! Paul malt sich also aus, was passiert sein könnte.

adventskalender-mama-berlin-sandmann-cover

Das Sandmännchen in seinem Superheldenanzug mit Cape sieht so niedlich aus, aber nicht besonders unerschrocken und cool, weshalb mir Pauls Besorgnis tatsächlich berechtigt scheint. Ist ihm möglicherweise der Sand ausgegangen? Die Phantasiereise führt Paul in die Wüste, wo ein Händler Traumsand verkauft und das Sandmännchen seine Kollegen aus aller Welt trifft.

Ein anderes Szenario: Das Sandmännchen ist an einem Kaktus hängengeblieben und muss dringend von seiner Oma sein Cape flicken lassen (nachdem ich als Kind mal eine unschöne Begegnung mit einem Kaktus hatte, war mir das Gefahrenpotential von Kakteen auch immer präsent – deine Sorge kann ich gut nachvollziehen, kleiner Paul!).

Und so erlebt das Sandmännchen in Pauls Fantasie so allerhand Abenteuer und regt die Kinder an, sich Geschichten auszudenken. Das fantasievolle Buch ist humorvoll und detailreich gezeichnet, dass es Spaß macht, sich über die eigentliche Handlung hinaus die Bilder genau anzusehen und sich selbst kleine Episoden auszudenken (ich könnte mich z. B. drüber kaputtlachen wie die Schildkröte guckt, als das Malheur mit dem Kaktus passiert…).

adventskalender-mama-berlin-sandmaennchen-autorinWas das Ende angeht, verrate ich nur so viel: Wie im echten Leben schlafen IRGENDWANN alle Kinder. Auf dem Weg dahin ist dieses Buch ein wunderschöner Begleiter, den sich auch Mama gerne immer und immer wieder anschaut.

Für alle, die neugierig geworden sind, aber bei der Verlosung heute kein Glück haben: „Sandmännchen – Wo bleibst du?! ist im Bachem-Verlag erschienen.

Gewinnfrage heute: An welcher Pflanze hat sich das Sandmännchen verheddert?

Text: Christine, Fotos: Bachem-Verlag

0
More from Mamaberlin

Hört denn dieser Irrsinn nie auf?!

  Es gibt eine Geschichte über eine Trennung, wie sie immer wieder...
Read More

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.