Ihr fragt, die #Sextanten antworten. Heute: „Sex ist schön, aber ich habe nie einen Höhepunkt …“

Sextanten reden frank und frei über Sex

Geredet über Sex wird viel. Angegeben damit auch und das Selbstbewusstsein aufpoliert ebenfalls. Wir denken: Das ist nicht gut. Liebe und Gefühl bleiben uns zu sehr auf der Strecke … Wir Sextanten beantworten Deine Sex-Frage mit Empathie, Erfahrung, Gefühl und Bewusstsein für Dich aus verschiedenen Blickwinkeln. Let’t talk about it as WOMEN – not as Girls.

Ich liebe meinen Freund, er ist ein super Typ, immer für mich da, offen, lustig, voller Ideen und Energie und ich küsse ihn unheimlich gern, aber sexuell klappt es irgendwie nicht so richtig. Wir schlafen miteinander, es ist auch innig, aber ich habe dabei fast nie einen Höhepunkt. Was mache ich bloß? Ich habe es ihm erzählt, er gibt sich wirklich Mühe, aber es klappt trotzdem nicht.

 

 Verena: ER gibt sich MÜHE? Nicht nur, dass es wie die Passage aus einem mittelmäßigen Arbeitszeugnis klingt, denke ich, DU solltest dir zunächst erstmal eine Sache klar machen: Liebe und Leidenschaft lassen sich nicht erzwingen. Für beides braucht man zunächst einmal: Entspannung. Und am Besten auch keine Erwartung. Und natürlich: Vertrauen. Ich würde bei Dir anfangen. Komm zu Dir. Mach Dich nicht verrückt. Lass mal das Thema sein. Küsst Euch, streichelt Euch, aber lass die andere Sache mal einfach eine zeitlang aus. Vielleicht sogar über Wochen. Tastet Euch ran, aber überschreitet nicht diese eine Grenze. Und dann beobachte mal, was mit Dir passiert …

Béa: Die Frage ist, wie du einen Höhepunkt überhaupt bekommst? Wenn das alleine und mit Hilfmitteln ist, dann zeig ihm das wie es geht. Erst mal mit “nur gucken”, dann nach und nach mit mitmachen. Sollte Literatur oder Audiovisuelles involviert sein: Unbedingt vorlesen bzw. zeigen! Männer finden so etwas rattenscharf! Wenn eine andere Person involviert ist… naja. Verhandlungssache.

… und das sagt die Oma*: Er gibt sich redlich Mühe, der Arme – klingt nach Stress… du hast es ihm erzählt und er hat es selbst nicht gemerkt. Zeige ihm doch, was du empfindest, oder auch NICHT empfindest, sei ehrlich! Das ist eure Chance. Nimm’ den Stress raus für dich, aber auch für ihn. Versuche ihm zu zeigen, was dir gefällt und lass’ dir/ihm Zeit: nicht Minuten oder Stunden, sondern Wochen oder Monate. Reflektiere deine Wünsche und Gefühle und versuche dich an diese spielerisch heranzutasten und ihn dabei mitzunehmen. Das kann ein spannender Lernprozess mit zwei Gewinnern werden.

Hier geht es zur Frage auf Béas Blog Tollabea: Ich will Tantra – er nicht … Soll ich dann alleine in den Kurs?

Noch mehr lesen?

 

Du hast auch eine Frage oder hast neulich mit Deinen Freundinnen oder Deinem Mann über ein Sex-Thema debattiert und willst mal unsere Meinung hören? Dann schicke uns gern eine Frage an: moin@mamaberlin.org

* Die Sextanten lassen auch immer wieder andere Frauen und Männer ihre Lebenserfahrung mit Euch teilen. Denn mehr ist mehr!

 

 

 

0
More from Mamaberlin

Du bist Familie!

Es gibt sie noch. Die Frauen, die denken, es gibt Frauenarbeit: Küche,...
Read More

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.