#regrettingmotherhood – meine Güte, macht Euch locker!

Der diskutierte Artikel in der Süddeutschen, zu einer Studie mit 23 Müttern, die alle die Frage: Wenn sie die Zeit zurückdrehen könnten, würden sie wieder Kinder bekommen? Mit einem klaren: Nein! beantworteten, hat die Gemüter bewegt. Neu ist das Thema natürlich nicht.

Sogar Wikipedia hat da einen schöne Eintrag und weist noch mal darauf hin, dass eine der Grundaufgaben des deutschen Staates ist, die Vermehrung seiner Bürger und die Eheschließung zu fördern – woher das wohl kommt. Na, wer ahnt es …?! Aber erörtern wir das ein anderes Mal. 

Ich will mich hier kurz fassen, da, wenn man mir diese Frage gestellt hätte, ich – noch bevor der Satz zu Ende gesprochen wäre – Ja! gerufen hätte. Das Thema regt mich weder auf noch ab – aber eines werde ich nie müde zu wiederholen: ALLEN, DIE SICH STRESSEN, EINS VERGESST BITTE NICHT: IHR SEID AUCH MENSCHEN OHNE KINDER! Ironie Ende.

Meine Güte, wir sind 8 (sic!) Milliarden (sic!!) Menschen. Es reicht doch eh schon lange. Ich bin froh, über jede/jeden, der seinem Leben ohne Kinder genauso viel (oder eben mehr) abgewinnen kann. Dann haben wir alle nämlich mehr Platz! 

Wenn Ihr keinen Bock habt, Kinder zu bekommen, dann lasst es einfach sein und grämt Euch doch nicht, nur weil sich einer Eurer Eltern das vielleicht wünscht. Oder was weiß ich. Ihr vielleicht denkt, Ihr müsstet Eure Gene weitervererben, oder es gehört zum Leben dazu. NEIN, tut es nicht. Es gibt sehr viele sinnvolle Arten für ein sehr gutes Leben. Und das mit den Genen ist Käse – es sei denn, Ihr seid Nazis.

Ansonsten kann ich auch nicht aufhören, zu sagen, dass es Millionen Kinder gibt, die niemanden haben. Oder ein Zuhause suchen, weil sie auf der Flucht sind. Es ist nie zu spät, sich um ein Kind zu kümmern. Auch noch im hohen Alter – für Männer und Frauen.

Also, macht Euch locker! #regrettingmotherhood

PS: Bekannte Frauen ohne Kinder: Frida Kahlo + Helen Mirren + Mutter Teresa + Simone de Beauvoir + Hannah Arendt + Lou Andreas-Salomé + Marilyn Monroe + Oprah Winfrey + Angela Merkel etc. pp

0
More from Mamaberlin

Das bisschen Haushalt …

In letzter Zeit habe ich immer wieder den Wunsch gehört, es wieder...
Read More

2 Comments

  • Man darf dabei auch nicht vergessen, dass die israelischen Mütter aus dieser Studie mit ganz anderen Lebenswirklichkeiten konfrontiert sind: Sie sehen sich quasi in der Pflicht, Kinder zu bekommen, es ist viel weniger eine individuelle Entscheidung als bei uns. Und nun vereinnahmt man diese Sache und macht sie sich zu eigen, nur um seine ambivalenten Gefühle, die doch normal sind, öffentlich zu äußern und das dann als Erfolg zu feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.